Uneinholbar-Tour“ unserer Zwoten gelingt!

 

Reserveteam der „Rot-Weißen“ holt die Meisterschale der Kreisliga D2 nach Setzen!!!

 

 

 

Saisonziel vorzeitig klar gemacht!

 

 

 

Die letzte Meisterschaft unserer „Zwoten“, noch unter Trainer Rainer Böcking (damals noch in der Kreisliga B!), geht zurück bis ins Jahr 2001/2002. Hier wurde damals auf einen Aufstieg verzichtet (dünne Spielerdecke und die Tatsache, dass die „Erste“ bereits in der A-Liga vertreten war, ließ eine solche Entscheidung ratsam erscheinen).

 

Ein Ausbluten des Kaders war nicht mehr zu verhindern, so dass immer mehr nur eine Rumpfelf aufgeboten werden konnte. Der Abstieg in die C-Klasse war somit im Jahre 2006/2007 nicht mehr zu verhindern.

 

Unsere Fußballer-Seele lag in Scherben! Es war eine bittere Zeit zwischen Traum und Tränen. Aber jetzt haben wir die Vergangenheit abgehakt.

 

Die Zeit (und das Team!) versetzen Berge. Zwischen Himmel und Erde ist viel geschehen.

 

 

 

Eine Durststrecke von 10 langen, erfolglosen Jahren, respektive 16, sind somit vergangen, um aus der untersten Klasse der Kreisliga wieder eine Meisterschaft zu erringen und aufzusteigen.

 

 

 

Das vor der Saison abgestimmte Ziel vom Trainertrio Christian Schmidt, Spieler- und Co.-Trainer Andreas Schneider und scheidendem Coach Thomas Vogel, der Wiederaufstieg in die Kreisliga C, konnte am 29. April 2018 verwirklicht werden.

 

Mit einem 12-0 Kantersieg wurde der FC Hilchenbach III vom Platz gefegt!

 

 

 

EIN VIVA LA VIDA! - EIN HOCH AUF DIESEN TAG!

 

 

 

Bereits vor dem viertletzten Spieltag ist alles in trockenen Tüchern und in Stein gemeißelt: Die „UNAUFSTEIGBAREN“ haben ihren Titel! Der Fluch ist gebrochen! Wir heben ab zum Sprung in die Kreisliga C!

 

 

 

Es war ein langer, dornenreicher Weg, aber am Ende sind wir stark genug und haben den längeren Atem bewiesen.

 

 

 

Starke Ergebnisse gegen die härtesten Verfolger waren von entscheidender Bedeutung und Garant für den Titel!

 

Weidenau (2-3 und 4-2), Eichen-Krombach II (2-1, 0-0) Eckmannshausen III (4-2, 2-0) und Klafeld-Geisweid II (2-0,2-0).

 

Aus 26 Spielen erspielen wir 24 Siege, 1 Niederlage und ein Remis.

 

73 Punkte und 97-13 Tore.

 

Das ist großes Kino! Wir hatten die Liga voll im Griff!

 

 

 

Der Erfolg konnte durch die Erfahrung und den Einsatz von routinierten Spielern in Verbindung mit jungen Nachwuchstalenten erreicht werden.

 

Das Team für 2017/2018 wurde komplett neu zusammengestellt, neu abgestimmt, verändert, modelliert und um entsprechende, aber entscheidende „Kleinigkeiten“ ergänzt.

 

Trotz einiger Rückschläge, Irritationen und Verdruss bereitender Unzulänglichkeiten (Sperren, Verletzungen und dem Handicap einer Reserve, bei Personalmangel Spieler an die Erste abzugeben) wurde die Richtung immer beibehalten und alle Unwägbarkeiten kompensiert. UNAUFHALTSAM RICHTUNG TITEL!

 

Die Segel wurden voll gesetzt, alle Klippen und Riffe gekonnt umschifft. Immer geradeaus. Wir nahmen alles mit, was ging! Es gab kein zurück!

 

Wir haben voll auf Risiko gesetzt und total an uns geglaubt!

 

 

 

Im Reigen der Gefühle weiss man nie, ist alles Wahrheit oder Fantasie?

 

 

 

Tief in unseren Herzen herrschte eine nie schweigende Sehnsucht nach dem Aufstieg!

 

Es war unser Feuer am Horizont! Da wollten wir hin, da wo das Leben tanzt!

 

So was Großes kommt so schnell nicht wieder.

 

Diesmal zählte alles: Hoffnung, Träume, Glück!

 

 

 

MIT VOLLGAS IN DEN HIMMEL, IN DEN ADERN ADRENALIN, IM KOPF 1000 SYMPHONIEEN!

 

 

 

Es zählt nur eins: Der Augenblick! Unser Tag! Ein perfekter Tag!

 

Wir sind angesagt, total verschworen, nichts, was uns trennt!

 

Heute fliegt die Erde aus der Bahn! Lasst uns das Leben und den Titel feiern!

 

Wir drehen auf und haben erst mal keine Sorgen. Wir leben im Moment.

 

Wir legen uns zurück, ganz losgelöst, federleicht, voll mit Glück, voller Euphorie!

 

Es ist wie Fliegen ohne Flügel! – So kann das Leben nach all den Enttäuschungen auch mal sein.

 

 

 

Vielleicht sind wir Träumer und wollen zuviel, wie andere vielleicht sagen.

 

Doch was die anderen auch sagen:

 

Es war unser Spiel! Unsere Zeit! Bilder, die man nicht vergisst!

 

Selbst wenn es passiert, dass der Sturm ein paar Träume verweht, dann bauen wir sie halt wieder neu auf!

 

 

 

WAS WÄRE FÜR UNS EIN TAG OHNE DEN SV SETZEN 1911?

 

Vermutlich nicht viel! Nur wer den Wahnsinn liebt kommt zu den „Rot-Weißen“!

 

Wahnsinn: kein bisschen zu wissen, was morgen passiert!

 

Nur wer den Wahnsinn liebt, der kann mit uns spielen und leben.

 

Wer so tickt wie wir, kommt mit uns klar! Mia san mia!

 

 

 

Chefcoach Schmidt und sein Co. Schneider sind in diesem Zusammenhang natürlich zwei Fussball-Wahnsinnige, die ein wenig aus dem Rahmen fallen, zwei ehrgeizige Phänomene, die auch mal unbequem sein können. Die beiden wollten alles oder gar nichts – 100 Prozent eben! Und dafür gehen sie mit den Spielern barfuß durchs Feuer!

 

Sie haben nie daran gezweifelt und fest an den Erfolg geglaubt!

 

Es gibt ihn also doch noch, „den Himmel auf Erden“!

 

Nun ist der Tisch also gedeckt, das Bier gezapft!

 

Wir sind zurück im Abenteuerland C-Kreisliga, unserem neuen Zuhause, wo alles neu beginnt! Gehen wir auf die Reise!

 

Wir wollen nie mehr zurück, auch wenn der Wind in der neuen Umgebung wesentlich heftiger in unsere Gesichter bläst. Vielleicht sind wir hier viel stärker als wir denken.

 

All das macht Spaß und Lust auf mehr!

 

 

 

In den letzten 4 Spielen (Anzhausen/Flammersbach II, Giersberg III, Ernsdorf und Meiswinkel-Oberholzklau) bliebe dann noch, den Nimbus der Unbesiegbarkeit für die Rückrunde aufrecht zu erhalten.

 

Die Helden unserer Zwoten wollten die letzten Spiele natürlich mit weißer Weste beenden. Leider gingen jedoch die beiden letzten Pflichtspiele verloren (2-3 in Ernsdorf, 1-7 daheim gegen Meiswinkel-Oberholzklau), was jedoch keinen Beinbruch darstellt.

 

 

 

Wir hoffen und glauben daran, dass sich die Erfolgsserie unserer „ZWOTEN“ auch in der neuen Saison fortsetzt und der stärkere Gegenwind in der neuen Liga entsprechend pariert werden kann, und zwar in der Form, dass der Klassenerhalt als Minimalziel dabei herausspringt!

 

Wir ziehen den Hut vor den Leistungen unserer ZWOTEN und wünschen dem Meisterteam alles Gute für ihr zukünftiges Vorhaben.

 

 

 

Das Meisterteam:

 

Stehend, hinten, von links: Fatih Kuru, Alexander Gutjahr, Asip Mustafi, Maximilian Müller, Tom Benfer, Kevin Bäumer, Angelo Alongi, Mario Keßler, Trainer Christian Schmidt, Hamza Bougrine, Björn Klein, Co.-Trainer Thomas Vogel, Torsteher Fabian Graba.

 

Hockend, vorne , von links: David Kasten mit Sohn Marlon, Recayi Aydemir, Paul Klingelhöfer, Johannes Bäumer, stellvertretender Kapitän Kevin Klein, Sascha Schwarz mit Sohn Till, Lukas Pfau, Kapitän Alessandro Puglisi, Hotan Padrah, Ahmet Göksügür.

 

Es fehlen: Co.-Trainer Andreas Schneider, Louis Weber (beide auf Malle!) und Fatih Göksügür.

 

 

 

Man sieht sich auf´m Platz! Gez. dsf am 1. Mai 2018

 

 

 

 

 

Abschluss-Tabelle der Kreisliga D2 (ZWOTE)

 

 

 

Pl.

Alt

 

Mannschaft

Sp.

G

U

V

T+

T-

Diff

Pkt.

1

(1)

 

SV Setzen II

30

26

1

3

105

23

82

79

2

(2)

 

VfB Weidenau

30

23

3

4

111

36

75

72

3

(3)

 

Spfr. Eichen-Krombach II

30

22

2

6

106

45

61

68

4

(4)

 

VfL Klafeld-Geisweid II

30

21

1

8

112

38

74

64

5

(5)

 

SV Eckmannshausen III

30

19

1

10

86

53

33

58

6

(6)

 

SpVg. Anzhausen/Flb. II

30

16

2

12

82

71

11

50

7

(7)

 

SSV Meiswinkel-Oberholzklau

30

13

8

9

90

67

23

47

8

(8)

 

SG Siegen-Giersberg III

30

14

3

13

87

76

11

45

9

(9)

 

SpVg. Bürbach III

30

12

2

16

71

79

-8

38

10

(10)

 

FC Ernsdorf

30

11

5

14

82

95

-13

38

11

(11)

 

SV Dreis-Tiefenbach II

30

10

3

17

56

81

-25

33

12

(13)

 

1. FC Dautenbach II

30

9

3

18

55

91

-36

30

13

(12)

 

SSV Sohlbach-Buchen II

30

8

5

17

48

85

-37

29

14

(14)

 

FC Hilchenbach III

30

8

3

19

54

111

-57

27

15

(15)

 

TuS Alchen III

30

3

2

25

39

127

-88

11

16

(16)

 

1. FC Littfeld

30

2

0

28

35

145

-110

6

17

(17)

 

Borussia Siegen

0

0

0

0

0

0

0

0

 

 

 

gez. dsf am 3.6.2018

 

 

Datum

27.05.2018

21.05.2018

13.05.2018

10.05.2018

29.04.2018

22.04.2018

15.04.2018

11.04.2018

08.04.2018

28.03.2018

25.03.2018

14.03.2018

11.03.2018

24.11.2018

19.11.2017

12.11.2017

05.11.2017

22.10.2017

19.10.2017

15.10.2017

08.10.2017

01.10.2017

17.09.2017

10.09.2017

03.09.2017

27.08.2017

20.08.2017

13.08.2017

Begegnung:

SV Setzen II

FC Ernsdorf

SV Setzen II

SV Setzen II

SV Setzen II

1. FC Littfeld

SV Setzen II

SV Setzen II

SV Setzen II

Spfr. Eichen-Krombach II

SV Dreis-Tiefenbach II

SV Setzen II

1. FC Dautenbach II

TuS Alchen III

SSV Meiswinkel-Oberholzklau

SV Setzen II

SG Siegen-Giersberg III

FC Hilchenbach III

VfL Klafeld-Geisweid

SV Setzen II

VfB Weidenau

SpVg. Bürbach III

SpVg. Anzhausen-Flammersb. II

SV Setzen II

Borussia Siegen

SV Setzen II

SV Sohlbach-Buchen II

SV Setzen II

...

SSV Meiswinkel/Oberholzklau

SV Setzen II

SG Siegen-Giersberg III

SpVg. Anzhausen/Flammersb. II

FC Hilchenbach III

SV Setzen II

VfB Weidenau

VfL Klafeld-Geisweid II

SpVg Bürbach III

SV Setzen II

SV Setzen II

SSV Sohlbach-Buchen II

SV Setzen II

SV Setzen II

SV Setzen II

FC Ernsdorf

SV Setzen II

SV Setzen II

SV Setzen II

1. FC Littfeld

SV Setzen II

SV Setzen II

SV Setzen II

1. FC Dautenbach II

SV Setzen II

SV Eckmannshausen III

SV Setzen II

Spfr. Eichen-Krombach II

Ergebnis:

1:7

3:2

2:0

3:0

12:0

0:7

4:2

2:0

6:0

0:0

0:1

6:0

0:7

1:3

1:4

2:1

0:1

Abs. Hilchenb.

0:3

9:0

3:2

0:4

0:2

4:2

0:9

4:2

0:4

2:1

Platz:

1

1

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1

1

1

1

1

1

1

1

1

1

1

1

4

7